Baccarat-Strategie für Ihr Spiel

Baccarat-Strategie - ein umfassender Leitfaden

Das erste, was Sie zu Baccarat wissen sollten ist, dass Baccarat kein Geschicklichkeitsspiel, sondern schlicht und einfach ein Glücksspiel ist. Nachdem Sie Ihren Einsatz entweder auf die Bank, den Spieler oder Gleichstand gemacht haben, ist das Spiel nicht mehr unter Ihrer Kontrolle. Genauso wie bei anderen Casino-Spielen, wie Blackjack, kann man keine Entscheidungen während des Spiels treffen, die den Ausgang beeinflussen. Spieler wählen eine Seite und beobachtet das Ergebnis. Sollten Sie ein Neuling bei diesem Spiel sein, empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich die Regeln von Baccarat im Vorfeld ansehen. Einmal um das Spiel zu verstehen, aber auch, um die richtigen Einsätze in unterschiedlichen Spielsituationen vorzunehmen.


Baccarat Tisch im Online Casino

Der Hausvorteil beim Baccarat ist zu Gunsten des Spielers und tatsächlich der niedrigste den Sie bei Casino Spielen finden können, neben Craps. Das Casino hat nur einen 1,4% Vorteil bei Wetten auf die Bank, was die besten Gewinnchancen sind, die Sie im Online Casino oder in einer Spielbank finden. Wir haben hier ein paar mathematische Fakten über Baccarat:

  • Beim Baccarat ist die Chance das eine Spieler-Hand gewinnt ein bisschen niedriger, als die Chance, dass die Hand der Bank verliert. Die Spieler-Hand gewinnt zu 44,62% der Zeit und die Hand der Bank verliert zu 45,85% der Zeit.
  • Gleichstände sind selten, aber sie kommen vor. Die Möglichkeit, das ein Gleichstand vorkommt, liegt bei 9,53% und die Auszahlung ist 8:1, aber das Haus hat einen riesigen Vorteil bei solchen Wetten.
  • Sollten Sie einen Gleichstand ausklammern, dann gewinnt die Hand der Bank mit 51% der Zeit. Dieses eine Prozent ist ein sehr geringfügiger Vorteil, aber ein bisschen besser, als auf einen Münzwurf zu wetten.

Der einfachste und schnellste Weg Baccarat zu lernen ist, sich genau unseren Leitfaden anzuschauen und zu üben. Denn auch hier macht Übung den Meister. Die folgenden Online Casinos können wir Ihnen empfehlen:


LeoVegas LeoVegas € 3 000 Bonus
280 Freispiele
Bonus sichern

Dunder Dunder € 600 Bonus
200 Freispiele
Bonus sichern

Spin Palace Spin Palace € 1 000 Bonus Bonus sichern

Einsätze und Gewinnchancen beim Baccarat

Der Miniumum-Einsatz beim Baccarat an einem kleinen Tisch liegt normalerweise bei um die 25 Euro und an größeren Tischen bei etwa 100 Euro. Diese Minimum-Einsätze können viel höher ausfallen, wenn man in exklusiveren Einrichtungen und größeren Casinos spielt. Auch wenn es hierbei einige Wetten mit sehr geringem Hausvorteil gibt, kann man unter Umständen und ziemlich schnell sehr viel Gel verlieren, aufgrund des etwas höheren Minimum-Einsatzes. Die Gewinnwahrscheinlichkeiten zu verstehen, verhilft dazu den Verlust zu verringern.

Sie haben drei verschiedene Einsätze beim Baccarat: wetten auf die Bank, den Spieler oder auf Gleichstand der beiden. Das wichtigste beim Gleichstand ist die Wahrscheinlichkeit zu verstehen. Auch wenn 8:1 attraktiv erscheinen mag, so ist die Realität der wahren Chancen beim Gleichstand viel höher, denn diese Wette hat einen Hausvorteil von über 14%. Daher ist es nicht zu empfehlen auf einen Gleichstand zu wetten. Sollten Sie allerdings eine gute Zeit haben und das Risiko lieben, so ist es Ihre Entscheidung einen solchen Einsatz zu machen. Es sollte nur nicht zu einer Routine werden, denn am Ende verlieren Sie nur all Ihr hart verdientes Geld und das wollen wir ja nicht.

Insgesamt sind die Chancen, dass die Bank gewinnt höher, als die des Spielers, weil die Hand der Bank nach der Hand des Spielers bestimmt wird. Mit anderen Worten, die Bank weiß im Vorfeld, welche Hand des Spielers es zu schlagen gilt und kann entsprechend entscheiden, ob noch eine Karte gezogen wird oder nicht. Jedoch muss ein Spieler, der eine Bank-Wette gewinnt, eine 5%ige Provision an das Haus abgeben und das erhöht die Chancen ein wenig.

Sogar mit der 5%igen Provision liegt der Hausvorteil beim Baccarat bei Wetten auf die Bank bei 1,17%, im Vergleich zu 1,36% auf die Spieler-Hand. Das bedeutet, dass es nicht wirklich einen Grund dafür gibt auf eine Spieler-Hand zu wetten, es sei denn Sie genießen es auf Ihre eigene Hand zu wetten.


Wetten beim Baccarat

Kartenzählen und am Ball bleiben

Viele Spieler versuchen Gewinne und Verluste von Spieler vs. Bank zu verfolgen und auszuwerten, um so auf Trends zu setzen. Die Realität zeigt allerdings, dass auf lange Sicht gesehen die Wahrscheinlichkeiten auf kurzfristige Ergebnisse keinen großen Effekt haben und die Bank den Spieler ein bisschen mehr als die Hälfte besiegt, auch wenn die Bank die letzten 10 oder 20 Hände nacheinander gewonnen hat. Wie auch immer, es liegt ganz bei Ihnen, ob Sie diese Methode ausprobieren wollen oder nicht, aber wie wir bereits eingangs gesagt hatten, Baccarat ist ein Glücksspiel. Es gibt nicht viel, was man machen kann, um seine Gewinnchancen beim Baccarat zu erhöhen. Es lohnt sich allerdings einmal das Prinzip des Kartenzählens einmal auszuprobieren und dann entscheiden, ob es etwas bringt oder nicht.


Betsson Betsson € 500 Bonus
100 Freispiele
Bonus sichern

888 888 € 140 Bonus Bonus sichern

Cherry Casino Cherry Casino € 600 Bonus
40 Freispiele
Bonus sichern

Wie zählt man die Karten beim Baccarat?

Der Zweck des Kartenzählens beim Baccarat, ist herauszufinden, wann es sich lohnt seinen Einsatz vorzunehmen und auf welche Option man letztendlich wettet. Es gibt nur minimale Unterschiede zwischen einer gewinnenden Hand der Bank und die des Spielers. Sie haben dadurch sehr viele Möglichkeiten auf einen Gewinn einer Hand zu setzen.

Das beste ist, wenn Sie sich ein Baccarat-Spiel mit 6 Kartendecks oder 8 aussuchen. Sie brauchen auch kein mathematisches Genie zu sein, denn das Zählen ist einfach und überschaubar. Die Regeln für das Kartenzählen sehen wie folgt aus:

  • Zählen Sie 1 für jedes Ass, 2 oder 3
  • Zählen Sie 2 für jede 4, die ausgeteilt wird
  • Subtrahieren Sie 1 für jede 5, 7 oder 8
  • Subtrahieren Sie 2 für jede 6, die ausgeteilt wird
  • Zählen Sie 0 für jeden König, Dame, Bube, 10 und 9

Sie zählen so lange weiter, bis das Kartendeck aufgebraucht ist. Je höher die Zahl am Ende ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit das eine Spieler-Hand gewinnt. Sobald Sie die Summer 16 erreicht haben, ist es besser auf eine Spieler-Hand, als auf die Hand der Bank zu setzen. Ist die Summer allerdings niedriger als 16, dann eher auf die Hand der Bank wetten. Gleichstände sind zu riskant, um darauf zu wetten, wobei es darauf ankommt, worauf Sie aus sind. Sobald ein neues Kartendeck verwendet wird, fängt die Zählung wieder von vorne an.

Die Theorie, die hinter dem Kartenzählen bei Wetteinsätzen steckt ist, dass der Hausvorteil von den noch übrig gebliebenen Karten abhängt. Wenn es weniger 5, 6 und 8 gibt, dann ist der Hausvorteil zum Vorteil des Spielers und genauso wenn es weniger Asse, 2, 3 und 5 im Kartendeck sind, dann liegt der Hausvorteil bei der Bank, anstelle bei dem Spieler. Das Beobachten, welche Karten bereits ausgegeben und welche noch im Kartendeck sind, hilft bei der Entscheidung die richtigen Einsätze vorzunehmen.


Baccarat im Online Casino spielen

Was man nicht tun sollte?

Da Baccarat ein reines Glücksspiel ist, bei dem jede Hand unabhängig von der nächsten gespielt wird, gibt es nicht viel, um den Spielverlauf zu Ihren Gunsten zu beeinflussen und so Ihre Gewinnwahrscheinlichkeit zu erhöhen. Es gibt allerdings ein paar Dinge, die man vermeiden kann, um die Gewinnchancen nicht zu verringern:

  • Baccarat zu spielen, ohne die Regel zu kennen.
  • Mit dem Spiel zu beginnen, ohne die Minimum-Einsätze zu kennen. Baccarat hat einen höheren Minimum-Einsatz, als die meisten Casino-Spiele und das unterschiedlich von Casino zu Casino. Stellen Sie sicher, auf was Sie sich einlassen, bevor Sie Ihre Einsätze vornehmen.
  • Eine Wette nach der anderen auf Gleichstand vornehmen. Ein Gleichstand kommt ungefähr alle 9,5 Hände vor, von daher könnten Sie hierbei eine Menge Geld verlieren.
  • Auch wenn Sie eine Glückssträhne haben sollten, spielen Sie nicht zu lange, denn eine einzige falsche Wette kann alles wieder kaputt machen.

Baccarat im richtigen Casino vs. Online Casino

Es gibt ein paar Unterschiede, wenn Sie online spielen, im Vergleich zu einer Spielbank. Die Minimum-Einsätze in einem Online Casino sind wesentlich geringer, als im richtigen Casino. Das ändert natürlich auch die Anzahl der Wetten, die Sie vornehmen können. Ihr Baccarat-Spiel ist in einem richtigen Casino riskanter und teurer, als in einem Online Casino. Darüber hinaus macht das Kartenzählen im Online Casino wenig Sinn, denn jede Hand wird unabhängig von anderen behandelt und dementsprechend auch die ausgegebenen Karten.

Beginnen Sie Ihr Baccarat-Spiel Online

Wie bereits erwähnt, brauchen Sie sich keine Sorgen über den Dress-Code zu machen, denn online wird Sie keiner sehen. Lesen Sie sich am besten die Regeln von Baccarat vor Ihrem Spiel genau durch und machen Sie sich mit den Begriffen dieses Spiels vertraut. Dann kann eigentlich nicht viel schief gehen, außer, Sie haben eine Pechsträhne, was vorkommen kann.


dcasino.de